1

150 x 88 x 93 mm

150 x 88 x 93 mm

Weiß man bereits den Batterietyp, den man benötigt, kommt nun die Frage nach der Art. Es gibt für Motorräder 3 Varianten: Die Blei-Säure-Batterien 150 x 88 x 93 mm, Gel-Batterien- und Lithium-Ionen-Batterien. Blei-Säure-Batterien sind die Klassiker. Sie sind nicht verschlossen und müssen vor Betrieb erst befüllt werden. Die Säure muss regelmäßig kontrolliert und nachgefüllt werden. Aufgrund ihres geringen Innenwiederstandes sind sie hochstromfest. Gel-Batterien erzeugen hohe Stromstärken. Sie sind besonders robust, wartungsarm und besonders belastbar. Lithium Ionen Akkumulatoren besitzen eine wesentlich höhere Lebensdauer als Blei-Speicher. Ebenso sind die Ladezyklen und die Entladetiefe deutlich größer. Sie sind deutlich kleiner und leichter.                                                                                                                                  
Loading ...